Unter „Bounce Management“ versteht man die Behandlung von Rückläufern einer Massenmail. Dazu folgender Hintergrund:
Wenn man ein Mailing an eine Liste von Empfängern schickt, so sind im Normalfall nicht alle E-Mails zustellbar. Die Server des Empfängers schickt in diesem Fall eine Rückantwort an die Absendeadresse zurück, in der steht, warum eine bestimmt E-Mail nicht ausgeliefert wurde, z.B. weil die Mailbox voll ist, die Annahme der E-Mail aus irgendeinem Grund verweigert wird oder die Adresse nicht existiert.
Senden Sie ein Mailing mit einem Programm wie Microsoft Outlook, so macht es durchaus Sinn, diese E-Mails zu untersuchen und in einem vorzugsweise automatisierten Prozess die Adressliste entsprechend abzugleichen. Mit unserem System ist dieser Vorgang überflüssig, weil die gleiche Information schon in den Versandprotokollen enthalten ist. (s. FAQ Tracking & Berichte) Folglich können Sie diese „Bounces“ in den dafür vorgesehenen E-Mail Ordner leiten und dann einfach löschen.